shutterstock_1157141407

Magen-Darm-Beschwerden

Der Darm als Basis unserer Gesundheit!
 
Ein gesunder Darm ist nicht nur bedeutend für die Verwertung unserer Nahrung, sondern auch für  unsere Stimmung & Energieproduktion, das Gewichtsmanagement und unser Immunsystem. So ist der Darm, mit einer Länge von ca. 8 Metern und einer Oberfläche von 400-500 Quadratmetern, bzw. die Schleimhaut die wichtigste immunologische Barriere zwischen Körperaußenseite und Körperinnerem gegen unphysiologische Stoffe, Gifte und Krankheitserreger. Die Leistungsfähigkeit dieser Barriere hängt im Wesentlichen von einer ausgewogenen Zusammensetzung der physiologischen Darmbakterien ab.
 
Ist der Darm im Ungleichgewicht, kann es nach meiner Erfahrung zu folgenden Symptomen kommen:
 
  • Blähungen & Völlegefühl
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall & Verstopfung
  • Übelkeit & Appetitlosigkeit
  • Neurodermitis & Ekzeme
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten & Allergien
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Chronisch entzündliche (Darm-)Erkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Müdigkeit & Vitalitätsverlust
  • Depressive Verstimmungen
  • Konzentrationsprobleme
  • Übergewicht
Ein Ungleichgewicht im Darm – verbunden mit einer Störung der Darmflora – kann z.B. durch eine einseitige / ungesunde Ernährung, Mikronährstoffmangel, emotionalen oder körperlichen Stress sowie durch Medikamenteneinnahme (wie Antibiotika oder Cortison) entstehen.
 
Dieses Ungleichgewicht nimmt Einfluss auf die Produktion von Verdauungsenzymen, die Resorption von Nahrungsmitteln über die Darmschleimhaut, die Regulation der Darmbewegung und die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Auch die Produktion des Glückshormons Serotonin, die im Wesentlichem im Darm erfolgt, wird gehemmt. 
 
Diagnostik: Der Darm-Check (Stuhlanalyse über ein Fachlabor) liefert unter anderem ein Bild über die aktuelle Darmflora, Entzündungen der Darmschleimhaut, Durchlässigkeit des Darms und die Verdauungsleistung. 
 
Aufgrund der Diagnostik erstelle ich mit Ihnen ein individuelles Therapiekonzept zur Wiederherstellung der natürlichen Darmbesiedlung unter Beachtung der jeweiligen Ursache, welches gut in Ihren  Alltag integriert werden kann. 
 
Auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten können ihre Ursache in einer veränderten Darmflora, Darmschleimhautläsionen oder in einem Mikronährstoffmangel haben, der die Bildung der entsprechenden Verdauungsenzyme hemmt. Neben dem Darm-Check kann in meiner Praxis eine Labordiagnostik hinsichtlich Unverträglichkeiten von einzelnen Nahrungsmitteln durchgeführt werden.
 

Ich berate Sie gerne, nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. 

 

Scroll to Top